Warning: Parameter 1 to wp_default_scripts() expected to be a reference, value given in /home/.sites/549/site1856566/web/wordpress/wp-includes/plugin.php on line 571 Warning: Parameter 1 to wp_default_styles() expected to be a reference, value given in /home/.sites/549/site1856566/web/wordpress/wp-includes/plugin.php on line 571 November » 2013 » sesom

Archiv für November 2013

Grüße aus Parma 2

25 November 2013

Ich hab im ersten Teil ja erklärt worum es geht: Räuchern eines Stückes Schweinsschopf. Gestern war es also soweit und ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Die Räucherung wurde um 16:30 Uhr begonnen und um 23:45 Uhr waren die angepeilten 64°C Kerntemperatur erreicht (von der Messung stammt das Loch..)

Vor dem Räuchern wird die Pökellake abgewaschen und die Stücke in kaltem Wasser, welches alle halbe Stunde gewechselt wurde, 3 Stunden lang eingelegt. Danach mit Ahornsirup eingepinselt und mit einer Mischung aus Pfeffer, Majoran, Rosmarin, Wacholder, Nelken und Knoblauch eingerieben (ich habe die Gewürze vorher kurz geröstet) und eben bei 100°C geräuchert. Aus Termingründen wurde die Räucherei im Gasgrill durchgeführt (Schande über mich) das Ergebnis kann sich aber glaube ich sehen lassen. Verdammt, jedes Mal, wenn ich daran vorbeigehe, muss ich mir ein Stück runtersäbeln :-) Selber schuld!

Raritätentasting

25 November 2013

Ach, Raritätentasting beim Jagerwirt in Volders… ja da geh ich immer gerne hin. So nach dem 5.,6. Whisky stellt sich dabei so eine tiefe innere Zufriedenheit ein. Sei es durch die köstlichen, interessanten Whiskys, die Gespräche in der stilvollen Umgebung, das feine Buffet vom Wirt aus eigener Produktion (mit Roastbeef, ganzen Parmesanlaiben, Schinken vom Mangalizaschwein…) oder einfach der Umstand hier etwas erleben zu dürfen, was vielen verwehrt bleibt.

Joe Riedmüller hat den Preis dafür diesmal sehr niedrig gehalten, der optionale Whisky ganz zum Schluss löste aber ehrfurchtsvolle “aaahs!” und “ooohs!” unter den Anwesenden aus. Es handelte sich um einen 15 jährigen Laphroaigh von 1988 aus dem Nachlass des ehrwürdigen Franz Steinmayr. Ein schönes Detail und der Alptraum eines jeden Sammlers: Das Etikett wurde mit durchsichtiger Folie überklebt. Dies zeichnet Whiskys aus dem Nachlass von Herrn Steinmayr aus, da seine Lagerkeller oft feucht waren und die Etiketten ansonsten angegriffen würden. Bei einem so großen in der Szene ist das aber eher als Auszeichnung denn als Nachteil zu verstehen.

Freue mich auf das nächste mal im Jänner, Joe hat schon angekündigt hier ganz besondere Hämmer aufzufahren, ich leg schon mal was dafür auf die Seite :-)

 

 

 

Ein schönes WE in Nürnberg

18 November 2013

Dieser Ausflug hat sich gelohnt. Schnell mal Sa-So nach Nürnberg gedüst.

» Weiterlesen: Ein schönes WE in Nürnberg

Rush

16 November 2013

1559703981Gestern hab ich mir im Kino doch noch Ron Howards “Rush” angesehen, ein Film über das Leben von Niki Lauda und James Hunt. Eigentlich bedeutet dieses für die Kinoleinwand rare Thema ja einen Pflichtbesuch meinerseits. Ich hatte aber Bedenken ob der Schauspielerei von Daniel Brühl als Lauda. Das war wohl ein großer Fehler. Daniel Brühl spielt Lauda so überzeugend, dass man ab einem gewissen Punkt nicht mehr einen Schauspieler sondern tatsächlich Lauda zu sehen meint. Eine großartige Leistung, auch den Wiener Slang und die Ausdrucksweise kopiert er sehr überzeugend. Dazu kommt noch, dass die Bilder und der Ton bei mir wirklich einen “Rush” erzeugt haben. Durch die überzeugenden Kulissen und Aussattungen meint man der Film wäre 1976 gedreht worden, ich habe keinen Fehler entdeckt. Also auch an der Formel 1 wenig interessierten ist der Film nahezulegen.

Schön ist es, dass im Film die technische Versiertheit von Niki Lauda einen großen Teil einnimmt. Ich habe vor vielen Jahren die Gelegenheit gehabt, sein Buch Formel 1 Technik und Praxis des Grand-Prix-Sports förmlich zu verschlingen. Ein zeitloses Buch, die Technik des Fahrens hat sich in all den Jahren nicht verändert. Es wundert mich nicht, dass er er zu 3 Weltmeistertiteln gebracht hat. Ein Kämpfer, ein Egoist, ein Mann mit Ecken und Kanten, aber trotzdem ein Vorbild. Solche Kerle sind heutzutage rar gesät obwohl man vor vielen Fahrern seit seiner Zeit das berühmte Kapperl ziehen muss.

Ich freue mich schon auf den GP der USA am Sonntag. Die erste Kurve ist einfach traumhaft konstruiert, meine Lieblingskurve nach Eau Rouge in Spa. Ich habe ein Bild davon eingefügt, die Rechte daran hat McLaren.

Mikaaaaa!

14 November 2013

wenn wir schon dabei sind

14 November 2013

Eine neue Studie besagt, dass alle Säugetiere in ungefähr gleicher Zeit ihre Blase entleeren, nämlich 21 Sekunden. Zumindest gilt das für alle Säugetiere über 1 Kg – gilt also nicht für Ratten, wie ich schon selbst feststellen konnte (bei denen dauert es wenige Sekunden) :-)

Auch interessant: Elefanten können in 22 Sekunden ~160 Liter Urin absondern, eine große Dogge braucht für seine 1,5 Liter ganze 2 Sekunden länger.

Tja und nach so viel unnützem Wissen, welches ich hier abgeschrieben habe, werde ich dem Autor folgen und mal mitstoppen :-)

 

King Of My Castle

13 November 2013

Ok, nur als Vorwarnung, jetzt kommt ein eher besch***enes Thema ;-) denn seit heute ists soweit. Ich hab nun eines dieser japanischen Washlets oder auch Dusch WC genannt. Genauer gesagt ein Vebra Earth 2500 Remote.

Aufbau ging recht einfach, zum Glück hab ich mir in weiser Voraussicht gleich von Anfang an eine Steckdose im Klo einbauen lassen. Ich werde nun nicht ins Detail gehen, aber da Testberichte im Netz eher rar gesät sind, schreib ich mal ein paar Zeilen dazu. Das Set kommt mit allem was man zur Installation braucht. Schläuche und Dichtungen sind von hoher Qualität. Auch wenn der Vergleich hier eher unpassend ist, so sei angemerkt, dass die Wasserschläuche mit Legrisverbindungen, welche ich schon von meiner Jura Espressomaschine kenne, ausgeführt sind. Also anstecken und los gehts… äh… naja. Ein Bild sagt bekanntlich mehr als 1000 Worte.

albundy3

“Al, was hat das Klo was ich nicht habe?”

“Einen Job!”

wieder mal ein neues Büro

12 November 2013

Noch is kalt, hoffentlich nicht die menschliche Kälte ;-)

IMG_20131112_080602

Update:

Ja an einem Tag kann viel passieren

IMG_20131112_142919

Grüße aus Parma

11 November 2013

Naja nicht ganz, genau genommen mach ich ab heute Buckboard Bacon (BBB).

Wie wirds gemacht? Von Meiner Fleischkasproduktion letzte Woche hatte ich noch 2750g Schweinsschopf über. Das wird mit 137,5g von dieser Mischung eingerieben und darf nun 12 Tage im Kühlschrank in einer Lock &Lock Dose bei max. 5°C schlummern. Danach werden die Teile über Buchenrauch geräuchert. Zuerst bei bis 100°C 30 Minuten mit Rauch garen danach bei 60 bis 70°C räuchern. Ich werde das im Weber Smokey Mountain machen (damit ich den wenigstens 1x heuer verwende).

Drückt mir die Daumen!

Eine gute Dokumentation gibt es auch hier. Und damit auch  ein “herzliches Willkommen zurück” der Kochabteilung dieses Blogs ;-)

Aus Facebook raus

11 November 2013

Der Hauptgrund warum ich wieder blogge ist, wie schon erwähnt mein Ausstieg aus Facebook. Mir ist natürlich klar, dass dieser Schritt auch einige Nachteile mit sich bringt. So werde ich den letzten Kontakt zu Freundinnen und Freunden aus der Schulzeit verlieren. Das schmerzt mich natürlich, allerdings habe ich auf FB einen Hinweis hinterlassen, wie man mich dennoch noch kontaktieren kann (jedes Kommentarfeld hier ist geeignet dafür), bzw. an meinem Leben teilnehmen kann, sofern das für jemanden interessant genug erscheint.

Natürlich verwende ich auch Google und habe ein Smartphone. Als Technikinteressierter macht es mir großen Spaß mitzuerleben, welche großen Schritte die Welt in den letzten 5 Jahren gemacht hat und ich nehme auch daran teil. Allerdings ist das mit Facebook so eine Sache. Die Grundidee dahinter ist eine edle (eben den Kontakt zu Freunden zu halten) –> siehe den Film The Social Network. Durch die Verkommerzialisierung von FB hat es eine Richtung eingeschlagen die mir nicht mehr gefällt. Ein bekanntes Bild dazu drückt es richtig aus und obwohl ich keine rechte daran habe poste ich das mal:

facebook-and-you-pigs-450x360

Ich wurde bereits gefragt, wie man denn aus FB wieder raus kann. Tatsächlich versteckt FB diese Funktion, oder ich hab nur nicht genau gesucht.Die Seite http://www.ausgestiegen.com/ hat hier dazu die Anleitung verfasst.

Einfach den Link http://www.facebook.com/help/contact.php?show_form=delete_account aufrufen, einloggen und in 14 Tagen ist der Account Geschichte. Diese 14 Tage Wartefrist sind dabei gar nicht so blöd, so konnte ich meinen Account noch einmal reaktivieren, die Abschlussworte verfassen und das Passwort ändern (ein Passwort, an das ich mich garantiert nicht mehr erinnern werde).

Ich bin gerne zur Diskussion bereit. Keine Sorge: Alle Kommentare auf dieser Seite bleiben auf dieser Seite (das ist gar nicht so selbstverständlich…) ;-)

 

RockRadio1