Warning: Parameter 1 to wp_default_scripts() expected to be a reference, value given in /home/.sites/549/site1856566/web/wordpress/wp-includes/plugin.php on line 571 Warning: Parameter 1 to wp_default_styles() expected to be a reference, value given in /home/.sites/549/site1856566/web/wordpress/wp-includes/plugin.php on line 571 Januar » 2014 » sesom

Archiv für Januar 2014

Burns Supper

28 Januar 2014

Ich war zwar noch nie in Schottland, aber irgendwie hat dieses Land und die Leute einen eigenen Reiz.

So hatte ich vergangenes Wochenende die Gelegenheit, an einem Burns Supper teilzunehmen. Was das ist wird im verlinken Artikel erklärt. Es lief wirklich wie beschreiben ab. Eingeladen war ein echter Schotte :-) der in voller Tracht mit Kilt begleitet durch Dudelsackmusik die Rede hielt und dendiedas Haggis mit seinem Feitl aufschnitt. Die Verkostung danach war nicht nur für mich überraschend: So schmeckt so ein Haggis gar nicht übel, sehr würzig, und mit angenehmer Konsistenz. Also ich würds wieder essen und einen Whisky zum Runterspülen gabs ja auch. Wieder mal einen schönen Brauch kennengelernt und etwas über Robert Burns gelernt.

Hoi!

23 Januar 2014

Ja, Werbung wirkt. Angelockt durch die TV Werbung von Babbel, das ist ein Portal zum Lernen von Sprachen und dem Umstand geschuldet, dass es nächste Woche für mich nach Amsterdam geht, hab ich das mal ausprobiert.

Lektion 1 gibts gratis, danach kostet es eine Gebühr. Ich habe ein Angebot bekommen, das erste Monat um 1€ zu erhalten.

Ich glaub, da mach ich mit. Lektion 1 des Niederländischsprachkurs hat mir sehr gut gefallen, es werden die Wörter immer vorgelesen somit lernt man schnell das für mich Wichtigste: sich in einer Standardsituation auf ausreichendem Niveau in der Landessprache verständlich zu machen. Sachen wie Grammatik und Rechtschreibung sind mir vorerst nicht so wichtig, werden aber auch trainiert. Die Verwendung eines Headsets wird unterstützt, konnte ich aber noch nicht testen.

Ich hoffe, bereits nächste Woche mein erlerntes Wissen gleich anwenden zu können. “Een biertje, alstublieft!” funktioniert schon mal :-)

le thé

17 Januar 2014

IIMG_20140116_215933ch präsentiere le thé :-)

Eine selbst erdachte Teemischung welche man sich in jeder guten Drogerie zusammenmixen lassen kann. Und weil “Tee nach Angabe” auf dem Etikett nicht Lust auf Teetrinken macht, hab ich den nun le thé genannt.

Der Skunk auf dem Etikett (Pepé Le Pew) soll kein Hinweis auf den Geruch, den dieser Tee verbreitet, sein. Hat mir einfach gefallen, le thé schmeckt so wie er klingt: einfach geil.

Und hier die Zusammenstellung:

120 g Apfelstücke Fructus Piri mali
50 g Fenchel Fructus Foeniculi
5 g Orangenschalen Pericarpium Aurantii
50 g Zitronenverbene Folia Verbenae odoratae
10 g Anis Fructus Anisi
25 g Lindenblüten Flores Tiliae
10 g Kamille Flores Chamomillae
5 g Thymiankraut Herba Thymi
5 g Lavendelblüten Flores Lavandulae

Michael … wer?

16 Januar 2014

Erschreckend:

Mittlerweile ists also soweit: Mittags die jungen Kollegen gefragt, wie Michael Knight vor seiner Operation hieß. Antwort: Wer ist Michael Knight?

“Die Jungen” kennen also die Helden meiner Tage schon nicht mehr. Dafür war mir der Ausdruck “Phantomvibrationen” nicht geläufig. Es beschreibt die Situation, wenn man irrtümlich denkt, das Handy hat in der Tasche vibiriert.

Ja, alt bin i g’worden :-)

mah

15 Januar 2014

Hoffentlich ist das Vapiano unter uns bald Fertig, der Baulärm nervt langsam.

IMG_20140115_080711

Flachgrillen

8 Januar 2014

Früher mal, da gab es eine Zeit, da wurde am 31.12. das Letzte Mal und am 1.1. das Erste Mal gegrillt. Heuer muss sich mein liebstes Hobby bis Dreikönig hintanstellen. Wahrscheinlich, weil das Wetter so mild ist, wer will denn da schon grillen :-)

Naja zur Flachgrillerei langts dann halt doch, Schweinskotelett mit Stubb’s Pork Rub (mit Limettensaft). War zwar ein Kampf, bis der Merkur mit dem Rub rausgerückt ist, aber Beharrlichkeit führt zum Ziel.

IMG-20140107-WA0001

Nix besonderes, aber wieder mal ein schönes Branding. Guss regelt.

 

O-Dorf

7 Januar 2014

Hier die ganze Wahrheit über das O-Dorf ;-)

http://diepresse.com/home/panorama/oesterreich/1513212/Das-ODorf_Die-Republik-am-Rande-Innsbrucks

Interessante Geschichte.

Auch interessant die alten Ansichten, als die Häuser auf der grünen Wiese erbaut wurden:

http://www.olympisches-dorf.at/images/o-dorf%20alt/index.htm

a guats Neis…

2 Januar 2014

… an meine Leser.

Es gibt neue Fotos vom Kater. Schnell ist er gewachsen, prächtig hat er sich entwickelt:

RockRadio1